Aufrufe
vor 3 Jahren

c+s Home Magazin

  • Text
  • Kuechenmosaik
  • Badfliese
  • Bodenfliese
  • Balkon
  • Kueche
  • Baddesign
  • Dekoration
  • Keramik
  • Ceramiche
  • Barrierefreies
  • Terrasse
  • Garten
  • Fugengestaltung
  • Natur
  • Vollkommen
  • Naturstein
  • Bodenfliesenart
In unserem Wohnmagazin erhalten Sie viele Tipps und die neuesten Trends zum Renovieren und Wohnen mit Fliesen, Naturstein und keramischen Wand- und Bodenbelägen.

TERRASSENFLIESEN

TERRASSENFLIESEN pflegeleicht UNGLAUBLICHE VIELFALT Willkommen im Land der tausend Möglichkeiten. Bei Terrassenfliesen haben Sie die Qual der Wahl. Für eine harmonische Gestaltung des Außenbereichs können Sie zwischen den verschiedensten Materialien, Stilen und Größen wählen. Besonders im Trend halten sich dabei seit Jahren Feinsteinzeugfliesen. Neben der Robustheit ist es vor allem die Gestaltungsvielfalt von Feinsteinzeug, die diese Fliesen nahezu einzigartig macht. Mit der speziellen Oberflächenverarbeitung lassen sich zum Beispiel Holz-, Stein- oder Betonoptiken erzeugen, die ihrem Vorbild zum Verwechseln ähnlichsehen. Im Vergleich zum Original sind Optikfliesen jedoch deutlich pflegeleichter, kostengünstiger und langlebiger. langlebig 18 TERRASSENFLIESEN Vorteile auf einen Blick: wetterbeständig simple Reinigung einfache Pflege kostengünstig langlebig keine Algen- & Moosbildung

UNSCHLAGBAR UNKOMPLIZIERT Keramische Fliesen sind wunderbar unempfindlich gegenüber Dreck und Flecken. Die Behandlung einer Fliese gleicht einem Kinderspiel, wenn man ihren Reinigungsund Pflegeaufwand etwa mit dem eines Holzbodenbelages vergleicht. Außerdem fällt das lästige Beseitigen von Algen und Moos weg, weil die Oberflächen der Fliesen ihnen keine Lebensgrundlage bieten. ALLZEIT FESTER TRITT Das heimische Wetter ist bekanntlich leider nicht immer eitel Sonnenschein. Damit Ihnen auch bei Nässe ein fester und sicherer Tritt auf der Terrasse garantiert ist, sollten Sie die passende Rutschfestigkeitsklasse für Ihre Bedürfnisse wählen. Im Gegensatz zu öffentlichen Räumen ist im privaten Bereich keine Norm festgelegt. Für den Innenbereich reicht ein rutschhemmender Untergrund der Klasse R9 vollkommen aus. Für den Außenbereich empfiehlt sich hingegen mindestens die Rutschfestigkeitsklasse R10. Sollte Ihre Terrasse besonderen Bedingungen, wie zum Beispiel starken Wettereinflüssen ausgesetzt sein, die den Boden verstärkt rutschig machen, kann auch R11 sinnvoll sein. Bei aller Vorsicht muss aber auch nicht mit Kanonen auf Spatzen geschossen werden. Lassen Sie sich am besten beraten. Denn ein Nachteil steigender Rutschfestigkeit ist, dass auch die Reinigung schwieriger wird. Mit einem Mythos kann übrigens auch aufgeräumt werden: Glasierte Fliesen sind nicht rutschiger als unglasierte Oberflächen. Die oberflächenraue Glasur sorgt auch bei glasierten Fliesen für den sicheren Tritt. Wetter- und frostbeständig Achten Sie beim Kauf in jedem Fall darauf, dass die Fliesen witterungs- und frostbeständig sind. Denn dann sind Terrassenfliesen die optimale Wahl, um dem unsteten deutschen Wetter zu trotzen. Wind, Regen, Sonne, Sturm, Hitze oder Frost können dem Bodenbelag nichts anhaben. Würde jedoch Wasser in die Poren der Fliesen eindringen, gäbe es vermutlich bereits nach dem ersten Frost ein böses Erwachen. 19

c s | ceramic und stein

C+S Fliesenkatalog
c+s Fliesenangebote
c+s Home Magazin
© 2016 by C+S Servicegesellschaft für Werbung und Systembetreuung mbH – Impressum